Erklärung überspringen >

Deutsch

Warum Deutsch lernen?

Österreich ist zu deinem Lebensmittelpunkt geworden. Dein soziales, wirtschaftliches, kulturelles Dasein ist stark von deinen sprachlichen Kompetenzen abhängig. Der Wert deiner persönlichen Beziehungen und Entwicklungen in diesen Bereichen sowie der deiner Umgebung werden von deinen Kommunikationsfähigkeiten bestimmt. Je besser du die Landessprache beherrschst, desto grenzenloser werden deine geistigen sowie rhetorischen Fähigkeiten zum Vorschein kommen.

Ein Leben in Österreich mit Freunden und Familie. Die Qualität deines Alltages in der Arbeit, beim Einkaufen, für Gesundheitsbedürfnisse oder einfach auf der Straße hängt fast ausschließlich von deinen Deutschkenntnissen ab.

Innerhalb der Europäischen Union sprechen die meisten Menschen Deutsch als Muttersprache. Man geht von 120 Millionen Menschen aus, die in Österreich, Deutschland, Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg, in Teilen Belgiens, Norditalien und Ostfrankreich, die deutsche Sprache sprechen. Einer der am häufigsten verwendeten Sprache der Welt ist Deutsch. Sie ist außerdem eine wichtige Handelssprache in Zentral- und Osteuropa und gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Im wissenschaftlichen Bereich liegt Deutsch an zweiter Stelle weltweit. Viele Werke in Philosophie, Literatur, Musik, Kunstgeschichte, Theologie, Psychologie, Chemie, Physik, Ingenieurswesen und Medizin sind in Deutsch geschrieben. 18 % der Bücher auf der Welt werden in Deutsch veröffentlicht und nur wenige davon werden jemals in einer anderen Übersetzung im Buchhandel erhältlich sein.

Eine zusätzliche Sprache bietet dir unendliche Möglichkeiten in vielerlei Hinsicht. Du kannst deine beruflichen und privaten Lebensqualitäten verbessern, dich weiterbilden oder vielleicht sogar wieder in dein Berufsleben einsteigen. Nichts ist unmöglich! In Österreich gibt es viele Organisationen, die dich finanziell bei der Weiterbildung in deinem gewünschten Fach unterstützen, dir so zu deinem Ziel verhelfen und somit zum Erfolg! (Näheres betreffend Förderungen siehe unseren Link zu Förderungen). Deutschkenntnisse verbessern deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Die Entwicklungen im Bereich Medien, lnformations- und Kommunikationstechnologie machen multilinguale Kommunikation erforderlich. Eine Reihe wichtiger Webseiten ist auf Deutsch. Deine Deutschkenntnisse ermöglichen dir daher auch einen erweiterten Zugang zu Informationen.

Mit Erlernen der deutschen Sprache erweiterst du dein kulturelles Verständnis und gewinnst nicht nur einen Einblick in das Leben, die Wünsche und Träume der Menschen in deutschsprachigen Ländern, sondern auch deine Denkweise und Aussagekraft in deiner eigenen Muttersprache vertiefen sich.

Berühmte Schriftsteller wie Goethe, Hesse, Rilke, Marx, Freud und viele andere, vermitteln dir in ihren Werken den Reichtum und die Schönheit der deutschen Sprache.

Glaubst du nicht, dass du jemand bist, der diese Sprache sprechen sollte?

Nicht nur Sprechen, auch Lesen und Schreiben erfüllen dich mit immer neuen Erlebnissen. Am Anfang scheint es schwierig zu sein, die Grammatik, die Artikel, die Satzzusammenstellung, aber dann, nach einer gewissen Zeit der Anstrengung wird das Lernen zum Vergnügen und du bist stolz auf dich.

Nütze deine Chance! Lerne Deutsch!

Unsere Kurse sind nach dem Standard des „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen“ (GeR) aufgebaut. Hier findest du auch den Link dazu:

Zu den Inhalten zählen auch die Lernunterlagen zum Werte- und Orientierungskurs „Mein Leben in Österreich – Chancen und Regeln“ des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres.

Didaktik und Methodik

Um eine Fremdsprache schnell und besser lernen zu können, solltest du alle deine vier Fertigkeiten, nämlich „sprechen, hören, lesen und schreiben“ möglichst gut und gemeinsam einsetzen. In unseren Unterrichtseinheiten findest du alle diese Fertigkeiten in einer methodisch-didaktisch abwechslungsreichen Art.

Grundsätzlich wird versucht, dass alle Lernenden am Unterricht aktiv teilnehmen. Dabei wird auf die Einbeziehung der Lebens- und Erfahrungswelt der Lernenden geachtet. Da wir wissen, dass jeder von uns unterschiedliche Lebensrealitäten und Lerntraditionen haben, wenden wir in unseren Unterrichten verschiedene und vielfältige Methoden an.

Die Vermittlung der Inhalte zum Werte- und Orientierungswissen ist ein besonderer Aspekt in unseren Deutschkursen. Dazu bieten wir bewusst Lernziele und Kursinhalte, um die Kursteilnehmer dazu zu veranlassen, ihre kulturellen Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu entdecken.

Unser Standort

Wir befinden uns auf der Universitätsstraße 4, 1090 Wien. Dieser Standort steht genau gegenüber dem „Neuen Institutsgebäude (NIG) der Universität Wien“. Die unmittelbare Nähe zum Votivpark lädt bei schönem Wetter zu einem angenehmen Vertiefen des bereits gelernten Stoffes bei. Die Wahrscheinlichkeit mit interessierten und weltoffen eingestellten Studierenden in eine Konversation zu gelangen ist in der unmittelbaren Nähe unseres Standortes sehr hoch.

Kursräume

Für einen optimalen Lernerfolg benötigt man eine optimale Lernumgebung. Unsere Räume sind lichtdurchflutet und haben eine Raumhöhe von ca. 5 m. Alle unsere Kursräume sind mit Whiteboard, Beamer, CD-Player und Radio, W-Lan, Flipcharts etc. ausgestattet.

Teilnehmerzahl

Je nach Größe unserer Räume variiert die Teilnehmeranzahl zwischen 8 bis 16 Personen.

Kursmaterialien

Die Kursmaterialien werden von unserem Institut zur Verfügung gestellt. Je nach Kursniveau werden Lesetexte, Bücher, Bilder, Lernvideos, CDs, Übungsmaterialien bereitgehalten. Die konkrete Verteilung der Lernunterlagen wird vom Vortragenden bestimmt.

Dokumentation / Qualitätssicherung

Für eine nachhaltige Qualitätssicherung wird der Inhalt des Lehrstoffes laufend dokumentiert und selbstverständlich auch Anwesenheitslisten geführt.

A1 Niveau

Du machst „die ersten Schritte“ in Deutsch.

Bald schon kannst du über dich und deine Herkunft sprechen. Du kannst nach der Uhrzeit und nach dem Weg fragen. Du kannst um Hilfe bitten, Telefonnummern nennen, eine Fahrkarte kaufen. Du kannst begrüßen und dich verabschieden. Du kannst fragen, wie es einer Person geht und nachfragen, wenn du etwas nicht verstanden hast.

Kurze einfache Texte kannst du lesen und Informationen verstehen. Du kannst Formulare ausfüllen und kurze schriftliche Angaben zu deiner Person machen. Das erleichtert dir den Alltag, zum Beispiel beim Einkaufen, beim Arzt, auf der Bank oder auf Ämtern.

Du kannst einfache Sätze bilden und die Formen des Präsens und des Perfekts unterscheiden. Du machst dich mit der deutschen Rechtschreibung und Grammatik langsam vertraut.

A1 Grammatik

Grammatik-Auswahlthemen für das A1-Niveau: Die Auswahl orientiert sich an den Erfordernissen zur Erreichung der Kursziele lt. GeR.

A2 Niveau

Unser Ziel ist es, dir die deutsche Sprache bestmöglich beizubringen.

So kannst du einfache Gespräche mit deinen Freunden und Bekannten führen, auch verstehen worüber sie reden und dir am Telefon wichtige Informationen in verschiedenen Bereichen einholen.

Du kannst in alltäglichen Situationen mit einfachen Worten deine Gefühle ausdrücken, Termine vereinbaren und dich in der Arbeit, auf Ämtern, auf der Bank oder beim Arzt verständigen.

Auch einfache Texte und Informationen kannst du lesen. Die Inhalte verstehen und auch selbst in einfacher Sprache kurze Mitteilungen schreiben wie z. B. ein Hotelzimmer reservieren, oder eine Bestellung stornieren.

A2 Grammatik

Grammatik-Auswahlthemen für das A2-Niveau: Die Auswahl orientiert sich an den Erfordernissen zur Erreichung der Kursziele lt. GeR.

B1 Niveau

In diesem Kurs möchten wir dein Wissen in Deutsch vertiefen.

Du kannst den Gesprächen in der Arbeit, der Schule oder deiner Freizeit gut folgen. Du verstehst von längeren Texten den Inhalt, besonders wenn es um dein Fach- oder Interessensgebiet geht. Dein Wortschatz erweitert sich und du kannst in kurzen Sätzen über die meisten Themen deines Alltagslebens wie z.B. Familie, Hobbys, Arbeit, Reisen berichten und über aktuelle Ereignisse diskutieren.

Du kannst eigene Texte schreiben, die klar und verständlich sind. Du wendest in deinen Sätzen die erlernte Grammatik an.

B1 Grammatik

Infinitivsätze mit „zu“. Beispiel: Ich hoffe, die Prüfung zu schaffen.

Nebensätze mit einleitenden kausalen und konzessiven Konnektoren: „weil“ und „deshalb“, „obwohl“ und „trotzdem“. Beispiele:

Genitiv und Genitivpräpositionen: wegen, anstelle, trotz, dank, infolge, laut. Beispiele:

Relativpronomen „wo“ und „was“; derdasdie + Präposition. Beispiele:

Konjunktiv II von haben, sein, werden, können, mögen; Umschreibung: würde + Infinitiv (Höflichkeit, Wunsch, Vorschlag, Aufforderung)

Präteritum: Bildung bei starken, schwachen und gemischten Verben

Partizip I : Beispiel: Die Frau verlässt lächelnd das Zimmer.

Plusquamperfekt: Bildung und Anwendung: Beispiele:

Futur I: Beispiel: Lisa wird nach der Schule eine Ausbildung machen.

Komparativ und Superlativ von Adverbien und Adjektiven: Beispiele:

Doppelkonjunktionen „nicht …sondern“, „entweder…oder“, „je…, desto“ Verbinden zwei Hauptsätze oder zwei Satzteile.

Demonstrativartikel: derjenige, derselbe

B2 Niveau

In diesem Kurs bemühen wir uns, deine bereits erworbenen Deutschkenntnisse zu vertiefen. Du kannst bei relativ guter Beherrschung der Grammatik eine Reihe von Konnektoren und anderen Mitteln der Textverknüpfung anwenden und dich fließend ausdrücken.

Wir wollen uns auf den Themenbereich Arbeit und Beruf besonders konzentrieren. Du kannst dein Wissen am Arbeitsplatz sowie bei Bewerbungsgesprächen gut einsetzen.

Du kannst zu vielen Themen eine Argumentation aufbauen und die einzelnen Argumente aufeinander beziehen, z.B. Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten aufzeigen.

Aus schriftlichen Texten kannst du den Inhalt verstehen und dir daraus wichtige Informationen entnehmen. Du kannst schriftliche Texte zu verschiedenen Themen deines Interessengebietes weitgehend grammatikalisch richtig verfassen.

B2 Grammatik

Vertiefung der Regeln der Grammatik und ihre Anwendung im Satzbau.

Nomen (Substantiv) - Unterscheidung nach ihrer Bedeutung zwischen:

Satzarten und Wortstellung

Präpositionen: mit Genitiv, Dativ, Akkusativ, Dativ oder Akkusativ

Adverbiale Nebensätze

Objektsätze / Subjektsätze: Nebensätze, eingeleitet mit dass, mit ob, mit Fragewort

C1 Niveau

Für die Aufnahme an der Universität in Österreich brauchst du das C1 Niveau.

Du kannst dich in der deutschen Sprache spontan und fließend ausdrücken. Du kannst ohne Probleme ein breites Spektrum anspruchsvoller längerer Texte lesen und auch deren Inhalte verstehen. Du kannst die Sprache in deinem gesellschaftlichen und beruflichen Bereich oder in deiner Ausbildung wirksam gebrauchen und flexibel einsetzen. Du kannst dich klar und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und wendest dabei dir bekannte rhetorische Mittel an. Du kannst eigene Texte zu allen aktuellen Themen und Interessensgebieten verfassen.

C1 Grammatik

Genitivattribut

Indefinitpronomen: alle, einige, beide, mancher, ein paar, wenige, viel, jeder, jemand ...

Das Passiv:

Modalverben: Die Grundbedeutung der Modalverben und ihr objektiver und subjektiver Gebrauch. Beispiele:

Trennbare und untrennbare Verben

Konjunktiv I

Konjunktiv II:

Bildung von Nebensätzen

Deutsch alle Stufen

Inhalt

  • Einstufungstest
  • inkl. Lernmaterialien
  • Prüfungsvorbereitung aufs ÖSD oder ÖIF

Starttermine

  • 21.09.2020 - 23.10.2020, 09:00 - 12:00: Mo, Di, Mi, Do, Fr
  • 27.10.2020 - 27.11.2020, 13:00 - 16:00: Mo, Di, Mi, Do, Fr
  • 30.11.2020 - 22.01.2021, 09:00 - 12:00: Mo, Di, Mi, Do, Fr
60 UE, 6 Wochen € 495,00
Angebot anfordern